Hartcore sex leder sex geschichten

Coleen Felton  

hartcore sex leder sex geschichten

Sklavin tattoo fkk safari


hartcore sex leder sex geschichten



Bis seine Hand immer länger dort verweilte. Und plötzlich suchte ein Finger den Weg in meine Öffnung. Ich empfand es als sehr angenehm. Schaute zu meinem Mann und Marion auch sie, waren irgendwie miteinander beschäftigt. Er bewegte seinen Finger immer schneller so das auch bald ein Zweiter darin Platz finden konnte.

Es durchzog mich eine wohlige Wärme und ein Schauer von Geilheit. Irgendwie wollte ich nun aber auch mal was von ihm spüren. Nun durch Zufall beim Glas Sekt abstellen kam ich so dicht an seiner Hose vorbei das Ich seinen riesigen Penis zu spüren bekam. War, dass ein Riesending dachte, ich noch so. Aber nun wollte ich mehr.

Er schien es zu merken und rückte sich so das Ich viel besser zugreifen konnte und sollte. Ich ging ihm im wahrsten Sinne des Wortes an die Wäsche. Bei ihm muss unterdessen alles sehr eng geworden sein. Ich hatte Not dieses Prachtstück von Penis zu bearbeiten. Gelesen habe ich schon oft davon aber nun habe ich hier einen vor mir zu stehen. Ich hätte nun da es sich sehr anbot es ihm gerne französisch gemacht.

Habe aber nicht so die richtige Einstellung zum ersten Mal gleich gefunden. Oder mache ich es ihm doch? Ich umging es denn er hatte derweil auf einem stabilen Küchenstuhl platz genommen.

Ich bewegte seinen Penis immer schneller und er machte mich richtig verrückt. Die Position, welche er einnahm, war einladend. Sein Penis stand senkrecht nach oben. Ich merkte, wie ich immer feuchter zwischen den Beinen wurde und es musste nun etwas geschehen.

Durch meine Bewegungen an seinem Penis sah ich seine riesige glänzende Eichel. Nun wollte ich aber beides in meinem Lustzentrum vereinigt wissen. Ich nahm seinen Penis und setzte mich Rittlinks auf ihn rauf. Ralf konnte sich nicht, oder kaum bewegen.

So das alle Aktivitäten bei mir lagen. Dies machte mich um so geiler, da ich nun der aktivere sein durfte. Ich schob ihn mir schön langsam rein, was ja bei seiner Steife kein Problem war. Derweil war ich auch schon so feucht das Es beinahe leicht reinrutschte. Ich bewegte mich immer heftiger denn es war ein Wahnsinnsgefühl. Zum ersten Mal in meinem Leben war ich richtig ausgefüllt.

Als Ralf dann noch von hinten um mich rumgriff und meine Klitoris sehr heftig rieb, bin ich zum ersten Mal gekommen. Es war ein Orgasmus, den ich so noch nie erlebte. Es dauerte nun nicht lange da kam auch schon Ralf. Dies erregte mich so stark denn in dieser Phase wurde sein Penis noch stärker das mir ein heftiger Schrei rausrutschte, wovon mein Mann und auch Marion in ihren Handlungen erschrocken aufguckten.

Ich merkte sein warmes Sperma in mir. Da erst wurde mir klar wir haben die ganze Zeit ohne Schutz miteinander gefickt.

Ich schaute zu meinem Mann und Marion. Marion hatte Riesenbrüste die meinem Mann sehr gefallen müssen, denn er hatte ganz schön zu tun.

Ich sah, wie sie es gerade französisch machten. Aber ich kann dazu nichts sagen, obwohl wir uns wirklich lieben, empfand ich in diesem Moment keine Eifersucht. Denn ich wurde auch gefickt und nicht wenig. Aber unsere Erotik die leben wir heute gemeinsam anders aus. Ralfs Penis wurde derweil müde und schwach. Er rutschte des Öfteren raus, was mir gar nicht so sehr gefiel, denn ich war auf dem Weg zum bereits zweiten Orgasmus. Mir tat schon der ganze Unterleib weh.

Da gesellten sich Marion und mein Mann zu uns und gaben uns Hilfestellung. Er hielt Ralfs Penis fest und ich konnte mich noch mal richtig darauf ficken. Auch Marion gab uns nun Hilfestellungen, indem sie meine wippenden Titten von vorne festhielt und küssend bearbeitete. Ralfs Penis nun wieder durch die Hilfestellung meines Mannes auf Höchstleistung gewachsen zeigte es mir noch mal so richtig. Wir kamen beide noch mal gemeinsam.

Der Bräutigam wies seine neue Braut an, auf einem Stuhl vor ihm zu sitzen. Er breitete ihre Knie aus, um ihre klaffende Muschi zu enthüllen und reichte ihr einen Vibrator von 8 Zoll mit einer dicken Spitze, die sich zu ihrer Basis verengte. Als sie es wie angewiesen einschaltete, versuchte sie es in ihre Fotze zu schieben. Einmal drang es tief ein und blieb von selbst an Ort und Stelle. Als sie sich an die Dehnung gewöhnte, wickelte ihr Ehemann jede Brust an ihrer Basis mit einer Lederschnur ein, die sie geschwollen und fest miteinander verband.

Als er zufrieden war, bewegte er sich hinter ihr und band ihre Hände hinter ihrem Rücken zusammen. Unfähig, entweder den Druck auf ihre Titten zu lösen oder die Stimulation ihrer Muschi zu verhindern, begann sie zu einem Orgasmus.

Susie hatte begonnen, ihre Schamlippen zu reiben, als die Szene voranschritt. Als ich meine Hände um ihre Titten legte, stöhnte sie. Anstatt dem Film zu folgen und ihre Titten einzuwickeln, reichte ich Susie die Lederstücke und sagte ihr, sie solle ihre eigenen Brüste anziehen. Sie war eifriger, als ich es getan hätte. Ich stellte einen kleinen Stuhl vor uns hin, hielt Susie aber davon ab, darauf zu sitzen.

Ich schlug Susie auf ihre verengten Titten und sagte ihr, sie hätte fünf Minuten Zeit, um sich auf den riesigen Stachel vor ihr zu begeben. Als sie zögerte, sagte ich ihr, sie solle den Kragen gewinnen. Susie trat über den Schemel und positionierte den Kopf des Dildos an ihren Schamlippen.

Sie schrie auf und ab und raste auf dem riesigen Stöpsel, der härter kam als je zuvor. Ich befestigte es um ihren Hals, hob das Kinn, um die vier Zoll Breite zuzulassen und klickte es mit einem kleinen Vorhängeschloss an. Ich beglückwünschte sie, wie sexy sie aussah und streckte die Hand aus, um ihre geschwollenen Brustwarzen zu ziehen.

Suzie fing an, den Dildo wieder zu bewegen, als ich sie zwischen Schmerz und Vergnügen mit ihren Nippeln nahm. Suzie stöhnte, als die Stimulation entfernt wurde, aber folgte mir durch den Raum auf das Sofa vor dem Film. Ich befahl ihr, den Film mit gespreizten Beinen vor mir stehen zu sehen.

Ich sagte ihr, dass sie ihre Klitoris reiben dürfe, wenn sie es wünsche. In dem Video hatte der Bräutigam seine neue Braut auf eine Lederbank geführt und sie mit dem Gesicht nach unten auf ihre Handgelenke und Knöchel gelegt, mit Schnallen an den Beinen.

Ihr Arsch ragte über das Ende der Bank hinaus. Er trat vor seine Frau und öffnete seine Robe und zeigte ihr seinen massiven Schwanz, den er an ihre Lippen legte. Ihre Zunge wirbelte um den Kopf seines Schwanzes, als sie sich nach vorne streckte, um ihn hereinzuziehen. Die Kamera löste sich von dem Paar und erlaubte einen breiteren Blick, in den eine massive Deutsche Dogge trat. Der Hund näherte sich und rieb seine Nase über den Schritt des Mädchens und fing an, die Muschi des stöhnenden Mädchens zu lecken.

Als sie erkannte, dass sie von etwas anderem als ihrem Ehemann stimuliert wurde, versuchte sie, ihren Kopf zu drehen, wurde aber durch den riesigen Schwanz ihres Mannes daran gehindert, sich in ihren Mund und teilweise in ihren Hals zu schieben.

Ich stoppte den Film erneut und beobachtete Susie, wie sie ihre Klitoris gegen ihren Schambein presste. Ich strecke meine rechte Hand in ihre offene Muschi und schiebe, bis nur noch mein Handgelenk sichtbar ist. Eine Faust bildend ziehe ich meine Hand nach unten und dann schnell nach oben wie ein kleiner Schlag. Susie schrie, als ich einen Rhythmus zu meinem Fisting entwickelte.

Susie begann wieder so heftig zu kommen, dass meine Faust das einzige war, was sie aufrecht hielt. Ich nahm meine Hand und schnippte den Film wieder an. Die Deutsche Dogge hatte einen riesigen Schwanz und stupste ihn an der jungen Braut an. Der Bräutigam griff über ihren Rücken und spreizte ihre Arschbacken und die Muschi, damit der Hund eintreten konnte. Über zwölf Zoll Hundehals schlug in ihre Fotze. Schreiend pflügte sie sich auf den Gummischwanz, der sie neben mich packte.

Ich kam so heftig in Susies Arsch, dass es sich anfühlte, als würde ich ohnmächtig werden. Susie machte Tiergeräusche als sie kam und sich mit meinem Schwanz und dem Dildo zuschlug.

Als Susie auf dem Boden zusammenbrach, startete ich das Video neu. Die Braut erholte sich von ihrem Hundegeschlecht und der Bräutigam sprach mit einer Gruppe asiatischer Männer, die angekommen waren, um das Ende des Hundegeschlechts zu sehen.

Die Braut war immer noch an der Bank befestigt. Einer der Asiaten sprach mit dem Bräutigam, der zustimmend nickte. Der Asiate ging vor der Braut, hob ihr Kinn und spuckte in ihr Gesicht. Er zog dann seinen Schwanz heraus und fing an, auf das Gesicht der Braut zu pissen.

Als er fertig war, trat er zur Seite, während ein anderer asiatischer Mann seinen Platz einnahm und anfing, in Seilen zu spritzen, die über den Kopf der Braut fielen.

Ein dritter Asiate lachte über die ersten beiden, drehte sich um und führte ein kleines, gut abgehangenes Pony in den Raum. Webmaster 1 Woche ago.

Your email address will not be published.





Pauschalclub bayern novum kino

  • TANTRA MASSAGE BADEN BADEN KLEINE SPITZE BRÜSTE
  • Auch Heiko war soweit und so mischten sich unsere Säfte ihn ihrem Arsch. Ihr Rock verdeckte auch nur noch minimal ihren empfindlichen Bereich.
  • Mein Mann kam eines Tages und meinte, er habe ein Paar aus Hamburg übers Internet kennengelernt, die durchaus unseren Vorstellungen entsprechen würden.
  • Hartcore sex leder sex geschichten

Bdsm nrw fkk clubs in stuttgart


In Gedanken begann ich die Dinge aufzulisten, die ich an ihr anders haben wollte. Ich wollte, dass sie dünner und in besserer Form ist. Ich wollte, dass ihr Haar in einem sexiereren Stil anders gemacht wird. Ich wollte, dass sie sich mehr für Sex begeistert und die Rolle zu Hause und in der Öffentlichkeit kleidet.

Ich wollte, dass sie bereit ist, neue Dinge sexuell und im Allgemeinen zu versuchen. Die Sache war, dass ich wusste, dass ich nicht die Veränderungen bekommen würde, die ich wollte, es sei denn, ich trainierte sie, sie zu wollen. Sicherlich würde jede körperliche Veränderung eine Art von Training erfordern, aber die anderen Änderungen wären eher eine Einstellungsänderung.

Die Einstellungsänderungen wären schwieriger, da Susan eine unabhängige Person war, die oft gegen Veränderungen resistent war. Ich entschied, dass der einzige Vorteil, den ich hatte, war, dass Susie immer noch Sex mochte, wenn auch auf einer Vanille- und seltenen Basis. Während Susan ihre Fernsehshow genoss, verlor ich den Überblick darüber, worum es ging und überlegte, wo ich anfangen sollte, meine Frau zu verändern.

Ich bin ein geduldiger Mann und war bereit, die Veränderungen über Monate, wenn nicht länger, aber der erste Schritt geschah sofort. Susan war begeistert und nahm auch das sexy Trainingsoutfit, das ich für sie gekauft hatte, genauso gut an. Sie sagte, dass es egal sei, ob es zu sexy sei, da das Fitnessstudio sowieso nur Mädchen sei. Vier Wochen später sah sie schon besser aus.

Sie hatte 10 Pfund verloren und zog ihren Bauch und Arsch zusammen. Sie sagte sogar, dass sie sich besser fühlte. Es ist im Grunde genommen ein Östrogenersatz, der natürlich, gesund und völlig legal ist. Habe ich erwähnt, dass es auch dazu neigt, Frauen wirklich geil zu machen, wenn sie ein bisschen Östrogen beraubt sind? Susan hatte in der letzten Woche einige ziemlich offensichtliche Vorwärtsbewegungen gemacht, was darauf hinwies, dass sie gerne spielen würde, aber ein Teil meiner Strategie bestand darin, alles und jeden Sex zurückzuhalten, bis sie bereit war, sich etwas zu verändern, um es zu bekommen.

Ein paar Wochen später beim Abendessen hatte ich einen kleinen flüssigen Dope zu ihrem Wein hinzugefügt und ich konnte sehen, dass es eine Wirkung hatte.

Ich sagte Susan, dass ich heute Abend einen Film für uns sehen würde, aber dass ich wollte, dass sie etwas sexy trägt, während wir es sahen. Susan mag es nicht, schlampig zu kleiden, also wusste ich, dass sie nichts hatte, was sie anziehen konnte, das meiner Bitte entsprach.

Als sie darauf hinwies, sagte ich, ich hätte etwas mitgenommen, das sie mögen könnte. Die Droge muss eingegriffen haben, weil sie mich umarmte und sagte, sie würde gerne versuchen, was auch immer es war. Ich schlug vor, dass wir zuerst einen Teil des Films sehen sollten, um die Stimmung zu verbessern, und Susan stimmte schnell zu.

Susie kuschelte sich neben mich auf das Sofa und ich drehte den Film an. Es gab nicht viel Handlung für den Film, aber es sollte nicht sein. Sie sollte sich so anziehen, wie er es anordnete und ihm jederzeit gehorchen, auch wenn sie es nicht wollte. Er führte sie in ihr Schlafzimmer und zeigte ihr ihre neue Garderobe.

Alle Arten von Leder und Latex-Outfits hingen dort. Sie betrat schüchtern das Zimmer mit dem, was er ausgewählt hatte. Ihre Muschi, die sie für ihre Hochzeitsnacht rasiert hatte, wurde aufgedeckt. Der Mann näherte sich und packte einen breiten Kragen um ihren Hals, um ihn mit einem kleinen Schloss zu sichern.

Ich habe den Film auf Eis gelegt. Susie hatte während des Films begonnen, sich in meinem Oberschenkel zu reiben, also entschied ich, dass es an der Zeit war, ein wenig zu pushen.

Ich sagte ihr, sie solle das Outfit anziehen, das ich gekauft habe, während ich Wein eingoss. Sie stöhnte, stand auf und ging ins Schlafzimmer. Als sie einige Zeit später wieder auftauchte, trug sie ein Outfit, so nah ich demjenigen im Film finden konnte. Sie sah fabelhaft aus mit ihren wunderschönen Titten und ich konnte ihre Aufregung in ihrer geschwollenen Muschi sehen.

Sie hat darauf hingewiesen, dass es keinen Kragen gab, aber ich habe erklärt, dass ein Kragen verdient werden muss, und den Film neu gestartet hat. Sie kniete in ihrem neuen Latex und kuschelte sich an sie, um zuzusehen. Der Film hat uns nicht enttäuscht. Der Bräutigam wies seine neue Braut an, auf einem Stuhl vor ihm zu sitzen. Er breitete ihre Knie aus, um ihre klaffende Muschi zu enthüllen und reichte ihr einen Vibrator von 8 Zoll mit einer dicken Spitze, die sich zu ihrer Basis verengte.

Als sie es wie angewiesen einschaltete, versuchte sie es in ihre Fotze zu schieben. Einmal drang es tief ein und blieb von selbst an Ort und Stelle.

Als sie sich an die Dehnung gewöhnte, wickelte ihr Ehemann jede Brust an ihrer Basis mit einer Lederschnur ein, die sie geschwollen und fest miteinander verband. Als er zufrieden war, bewegte er sich hinter ihr und band ihre Hände hinter ihrem Rücken zusammen.

Unfähig, entweder den Druck auf ihre Titten zu lösen oder die Stimulation ihrer Muschi zu verhindern, begann sie zu einem Orgasmus. Susie hatte begonnen, ihre Schamlippen zu reiben, als die Szene voranschritt. Als ich meine Hände um ihre Titten legte, stöhnte sie. Denn auch mein Mann schien keine Probleme mit der Hausherrin zu haben. Ich merkte das bei Ralf in der Hose so einiges auf mich wartet. Er küsste mich weiter und drückte mich direkt auf seine Mitte, wo ich scheinbar schon sehr erwartet wurde.

Ich hatte ja nun mein Perlendessous an und ich muss sagen ich fühlte mich sehr wohl und sicher in diesem. Denn immer so durch Zufall berührte mich Ralf zwischen den Beinen.

Bis seine Hand immer länger dort verweilte. Und plötzlich suchte ein Finger den Weg in meine Öffnung. Ich empfand es als sehr angenehm. Schaute zu meinem Mann und Marion auch sie, waren irgendwie miteinander beschäftigt. Er bewegte seinen Finger immer schneller so das auch bald ein Zweiter darin Platz finden konnte. Es durchzog mich eine wohlige Wärme und ein Schauer von Geilheit. Irgendwie wollte ich nun aber auch mal was von ihm spüren.

Nun durch Zufall beim Glas Sekt abstellen kam ich so dicht an seiner Hose vorbei das Ich seinen riesigen Penis zu spüren bekam. War, dass ein Riesending dachte, ich noch so. Aber nun wollte ich mehr. Er schien es zu merken und rückte sich so das Ich viel besser zugreifen konnte und sollte.

Ich ging ihm im wahrsten Sinne des Wortes an die Wäsche. Bei ihm muss unterdessen alles sehr eng geworden sein. Ich hatte Not dieses Prachtstück von Penis zu bearbeiten.

Gelesen habe ich schon oft davon aber nun habe ich hier einen vor mir zu stehen. Ich hätte nun da es sich sehr anbot es ihm gerne französisch gemacht. Habe aber nicht so die richtige Einstellung zum ersten Mal gleich gefunden. Oder mache ich es ihm doch? Ich umging es denn er hatte derweil auf einem stabilen Küchenstuhl platz genommen. Ich bewegte seinen Penis immer schneller und er machte mich richtig verrückt. Die Position, welche er einnahm, war einladend.

Sein Penis stand senkrecht nach oben. Ich merkte, wie ich immer feuchter zwischen den Beinen wurde und es musste nun etwas geschehen. Durch meine Bewegungen an seinem Penis sah ich seine riesige glänzende Eichel. Nun wollte ich aber beides in meinem Lustzentrum vereinigt wissen.

Ich nahm seinen Penis und setzte mich Rittlinks auf ihn rauf. Ralf konnte sich nicht, oder kaum bewegen. So das alle Aktivitäten bei mir lagen. Dies machte mich um so geiler, da ich nun der aktivere sein durfte. Ich schob ihn mir schön langsam rein, was ja bei seiner Steife kein Problem war. Derweil war ich auch schon so feucht das Es beinahe leicht reinrutschte. Ich bewegte mich immer heftiger denn es war ein Wahnsinnsgefühl. Zum ersten Mal in meinem Leben war ich richtig ausgefüllt.

Als Ralf dann noch von hinten um mich rumgriff und meine Klitoris sehr heftig rieb, bin ich zum ersten Mal gekommen.

Es war ein Orgasmus, den ich so noch nie erlebte. Es dauerte nun nicht lange da kam auch schon Ralf. Dies erregte mich so stark denn in dieser Phase wurde sein Penis noch stärker das mir ein heftiger Schrei rausrutschte, wovon mein Mann und auch Marion in ihren Handlungen erschrocken aufguckten. Ich merkte sein warmes Sperma in mir. Da erst wurde mir klar wir haben die ganze Zeit ohne Schutz miteinander gefickt. Ich schaute zu meinem Mann und Marion. Marion hatte Riesenbrüste die meinem Mann sehr gefallen müssen, denn er hatte ganz schön zu tun.

Ich sah, wie sie es gerade französisch machten. Aber ich kann dazu nichts sagen, obwohl wir uns wirklich lieben, empfand ich in diesem Moment keine Eifersucht. Denn ich wurde auch gefickt und nicht wenig. Aber unsere Erotik die leben wir heute gemeinsam anders aus. Ralfs Penis wurde derweil müde und schwach. Er rutschte des Öfteren raus, was mir gar nicht so sehr gefiel, denn ich war auf dem Weg zum bereits zweiten Orgasmus.

Mir tat schon der ganze Unterleib weh.

hartcore sex leder sex geschichten

Sex sandwich emanuelle porno


Sie kniete in ihrem neuen Latex und kuschelte sich an sie, um zuzusehen. Der Film hat uns nicht enttäuscht. Der Bräutigam wies seine neue Braut an, auf einem Stuhl vor ihm zu sitzen. Er breitete ihre Knie aus, um ihre klaffende Muschi zu enthüllen und reichte ihr einen Vibrator von 8 Zoll mit einer dicken Spitze, die sich zu ihrer Basis verengte. Als sie es wie angewiesen einschaltete, versuchte sie es in ihre Fotze zu schieben.

Einmal drang es tief ein und blieb von selbst an Ort und Stelle. Als sie sich an die Dehnung gewöhnte, wickelte ihr Ehemann jede Brust an ihrer Basis mit einer Lederschnur ein, die sie geschwollen und fest miteinander verband. Als er zufrieden war, bewegte er sich hinter ihr und band ihre Hände hinter ihrem Rücken zusammen.

Unfähig, entweder den Druck auf ihre Titten zu lösen oder die Stimulation ihrer Muschi zu verhindern, begann sie zu einem Orgasmus. Susie hatte begonnen, ihre Schamlippen zu reiben, als die Szene voranschritt. Als ich meine Hände um ihre Titten legte, stöhnte sie. Anstatt dem Film zu folgen und ihre Titten einzuwickeln, reichte ich Susie die Lederstücke und sagte ihr, sie solle ihre eigenen Brüste anziehen.

Sie war eifriger, als ich es getan hätte. Ich stellte einen kleinen Stuhl vor uns hin, hielt Susie aber davon ab, darauf zu sitzen. Ich schlug Susie auf ihre verengten Titten und sagte ihr, sie hätte fünf Minuten Zeit, um sich auf den riesigen Stachel vor ihr zu begeben. Als sie zögerte, sagte ich ihr, sie solle den Kragen gewinnen. Susie trat über den Schemel und positionierte den Kopf des Dildos an ihren Schamlippen. Sie schrie auf und ab und raste auf dem riesigen Stöpsel, der härter kam als je zuvor.

Ich befestigte es um ihren Hals, hob das Kinn, um die vier Zoll Breite zuzulassen und klickte es mit einem kleinen Vorhängeschloss an. Ich beglückwünschte sie, wie sexy sie aussah und streckte die Hand aus, um ihre geschwollenen Brustwarzen zu ziehen.

Suzie fing an, den Dildo wieder zu bewegen, als ich sie zwischen Schmerz und Vergnügen mit ihren Nippeln nahm. Suzie stöhnte, als die Stimulation entfernt wurde, aber folgte mir durch den Raum auf das Sofa vor dem Film. Ich befahl ihr, den Film mit gespreizten Beinen vor mir stehen zu sehen.

Ich sagte ihr, dass sie ihre Klitoris reiben dürfe, wenn sie es wünsche. In dem Video hatte der Bräutigam seine neue Braut auf eine Lederbank geführt und sie mit dem Gesicht nach unten auf ihre Handgelenke und Knöchel gelegt, mit Schnallen an den Beinen. Ihr Arsch ragte über das Ende der Bank hinaus. Er trat vor seine Frau und öffnete seine Robe und zeigte ihr seinen massiven Schwanz, den er an ihre Lippen legte.

Ihre Zunge wirbelte um den Kopf seines Schwanzes, als sie sich nach vorne streckte, um ihn hereinzuziehen. Die Kamera löste sich von dem Paar und erlaubte einen breiteren Blick, in den eine massive Deutsche Dogge trat. Der Hund näherte sich und rieb seine Nase über den Schritt des Mädchens und fing an, die Muschi des stöhnenden Mädchens zu lecken. Als sie erkannte, dass sie von etwas anderem als ihrem Ehemann stimuliert wurde, versuchte sie, ihren Kopf zu drehen, wurde aber durch den riesigen Schwanz ihres Mannes daran gehindert, sich in ihren Mund und teilweise in ihren Hals zu schieben.

Ich stoppte den Film erneut und beobachtete Susie, wie sie ihre Klitoris gegen ihren Schambein presste. Ich strecke meine rechte Hand in ihre offene Muschi und schiebe, bis nur noch mein Handgelenk sichtbar ist. Eine Faust bildend ziehe ich meine Hand nach unten und dann schnell nach oben wie ein kleiner Schlag. Susie schrie, als ich einen Rhythmus zu meinem Fisting entwickelte.

Susie begann wieder so heftig zu kommen, dass meine Faust das einzige war, was sie aufrecht hielt. Ich nahm meine Hand und schnippte den Film wieder an. Die Deutsche Dogge hatte einen riesigen Schwanz und stupste ihn an der jungen Braut an.

Der Bräutigam griff über ihren Rücken und spreizte ihre Arschbacken und die Muschi, damit der Hund eintreten konnte. Über zwölf Zoll Hundehals schlug in ihre Fotze.

Schreiend pflügte sie sich auf den Gummischwanz, der sie neben mich packte. Ich kam so heftig in Susies Arsch, dass es sich anfühlte, als würde ich ohnmächtig werden.

Susie machte Tiergeräusche als sie kam und sich mit meinem Schwanz und dem Dildo zuschlug. Als Susie auf dem Boden zusammenbrach, startete ich das Video neu. Die Braut erholte sich von ihrem Hundegeschlecht und der Bräutigam sprach mit einer Gruppe asiatischer Männer, die angekommen waren, um das Ende des Hundegeschlechts zu sehen. Die Braut war immer noch an der Bank befestigt. Einer der Asiaten sprach mit dem Bräutigam, der zustimmend nickte. Der Asiate ging vor der Braut, hob ihr Kinn und spuckte in ihr Gesicht.

Er zog dann seinen Schwanz heraus und fing an, auf das Gesicht der Braut zu pissen. Als er fertig war, trat er zur Seite, während ein anderer asiatischer Mann seinen Platz einnahm und anfing, in Seilen zu spritzen, die über den Kopf der Braut fielen.

Ein dritter Asiate lachte über die ersten beiden, drehte sich um und führte ein kleines, gut abgehangenes Pony in den Raum. Das wird meinem Mann sicher sehr gefallen.

Wir alle drückten uns sehr herzlich. Seine Zunge suchte nun schon den Kontakt zu meiner. Denn auch mein Mann schien keine Probleme mit der Hausherrin zu haben.

Ich merkte das bei Ralf in der Hose so einiges auf mich wartet. Er küsste mich weiter und drückte mich direkt auf seine Mitte, wo ich scheinbar schon sehr erwartet wurde.

Ich hatte ja nun mein Perlendessous an und ich muss sagen ich fühlte mich sehr wohl und sicher in diesem. Denn immer so durch Zufall berührte mich Ralf zwischen den Beinen. Bis seine Hand immer länger dort verweilte. Und plötzlich suchte ein Finger den Weg in meine Öffnung. Ich empfand es als sehr angenehm. Schaute zu meinem Mann und Marion auch sie, waren irgendwie miteinander beschäftigt. Er bewegte seinen Finger immer schneller so das auch bald ein Zweiter darin Platz finden konnte.

Es durchzog mich eine wohlige Wärme und ein Schauer von Geilheit. Irgendwie wollte ich nun aber auch mal was von ihm spüren. Nun durch Zufall beim Glas Sekt abstellen kam ich so dicht an seiner Hose vorbei das Ich seinen riesigen Penis zu spüren bekam.

War, dass ein Riesending dachte, ich noch so. Aber nun wollte ich mehr. Er schien es zu merken und rückte sich so das Ich viel besser zugreifen konnte und sollte. Ich ging ihm im wahrsten Sinne des Wortes an die Wäsche. Bei ihm muss unterdessen alles sehr eng geworden sein. Ich hatte Not dieses Prachtstück von Penis zu bearbeiten. Gelesen habe ich schon oft davon aber nun habe ich hier einen vor mir zu stehen.

Ich hätte nun da es sich sehr anbot es ihm gerne französisch gemacht. Habe aber nicht so die richtige Einstellung zum ersten Mal gleich gefunden. Oder mache ich es ihm doch? Ich umging es denn er hatte derweil auf einem stabilen Küchenstuhl platz genommen. Ich bewegte seinen Penis immer schneller und er machte mich richtig verrückt.

Die Position, welche er einnahm, war einladend. Sein Penis stand senkrecht nach oben. Ich merkte, wie ich immer feuchter zwischen den Beinen wurde und es musste nun etwas geschehen. Durch meine Bewegungen an seinem Penis sah ich seine riesige glänzende Eichel. Nun wollte ich aber beides in meinem Lustzentrum vereinigt wissen. Ich nahm seinen Penis und setzte mich Rittlinks auf ihn rauf. Ralf konnte sich nicht, oder kaum bewegen.

So das alle Aktivitäten bei mir lagen. Dies machte mich um so geiler, da ich nun der aktivere sein durfte. Ich schob ihn mir schön langsam rein, was ja bei seiner Steife kein Problem war.

Derweil war ich auch schon so feucht das Es beinahe leicht reinrutschte. Ich bewegte mich immer heftiger denn es war ein Wahnsinnsgefühl. Zum ersten Mal in meinem Leben war ich richtig ausgefüllt. Als Ralf dann noch von hinten um mich rumgriff und meine Klitoris sehr heftig rieb, bin ich zum ersten Mal gekommen.

Es war ein Orgasmus, den ich so noch nie erlebte. Es dauerte nun nicht lange da kam auch schon Ralf. Dies erregte mich so stark denn in dieser Phase wurde sein Penis noch stärker das mir ein heftiger Schrei rausrutschte, wovon mein Mann und auch Marion in ihren Handlungen erschrocken aufguckten.

Ich merkte sein warmes Sperma in mir. Da erst wurde mir klar wir haben die ganze Zeit ohne Schutz miteinander gefickt. Ich schaute zu meinem Mann und Marion. Marion hatte Riesenbrüste die meinem Mann sehr gefallen müssen, denn er hatte ganz schön zu tun. Ich sah, wie sie es gerade französisch machten. Aber ich kann dazu nichts sagen, obwohl wir uns wirklich lieben, empfand ich in diesem Moment keine Eifersucht.

Denn ich wurde auch gefickt und nicht wenig. Aber unsere Erotik die leben wir heute gemeinsam anders aus.

hartcore sex leder sex geschichten